AGB

Im Folgenden wird, aus Gründen der besseren Lesbarkeit, ausschließlich die männliche Form benutzt.

1. Geltung

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche von Your Vibes erbrachten Dienstleistungen. Sie sind somit Bestandteil aller Verträge zwischen Your Vibes und Teilnehmern an Kursen, Personal Training, Workshops, Retreats und anderer Veranstaltungen. Es wird bei Vertragsabschluss auf die AGB hingewiesen.

Mit der Buchung einer der genannten Leistungen erklärt sich der Kunde mit diesen AGB einverstanden.

Durch Inanspruchnahme der jeweiligen Angebote erklärt der Teilnehmer, dass er (physisch und psychisch) gesund ist und der Teilnahme keine körperlichen Einschränkungen entgegenstehen. Körperliche Einschränkungen sowie eine Schwangerschaft sind Your Vibes immer vor Kursbeginn mitzuteilen. Die Teilnahme an allen Angeboten erfolgt auf eigene Gefahr.

2. Preise und Zahlung / Leistungsumfang

Für Produkte und Dienstleistungen gilt ausschließlich die jeweils aktuelle Preisliste. Die Produkte und Leistungen sind gemäß §19 UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Rechnungen sind innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt zu begleichen. Zahlungen können durch Überweisung auf das angegebene Bankkonto erfolgen oder online via PayPal beglichen werden.

Die Bezahlung des regulären Kursangebotes kann sowohl durch Überweisung als auch bar vor Ort erfolgen.

Bei vorzeitigem Abbruch des Kurses durch den Teilnehmer besteht kein Anspruch auf Rückerstattung von gekauften Fünfer- bzw. Zehner-Karten.

Your Vibes behält sich kurzfristige Änderungen im Stundenplan vor.

3. Haftung

Die Haftung für mitgebrachte Kleidung, Wertgegenstände oder Bargeld ist ausgeschlossen. Die Teilnehmer werden hiermit dazu aufgefordert, Wertgegenstände mit in den Kursraum zu nehmen.

Die Teilnahme an allen Angeboten, die Inanspruchnahme von Dienstleistungen sowie die Benutzung der Räumlichkeiten erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Für Unfälle sowie körperliche Schäden von Teilnehmern wird in keinem Fall Haftung übernommen. Your Vibes haftet lediglich im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) §823.

4. Teilnahme an Workshops und Retreats

Die Teilnahme an Workshops oder anderen Sonderveranstaltungen erfolgt mittels einer Anmeldung per E-Mail oder Buchung auf der Website und der Zahlung des jeweiligen Betrags. Die Zahlungsart ist als Überweisung auf das angegebene Bankkonto oder via PayPal festgelegt. Die Anmeldung gilt ab Eingang der Zahlung als gültig. Nur nach Zahlungseingang kann ein Teilnehmerplatz garantiert werden. Sollte der Kunde an der Teilnahme verhindert sein, so ist dies per E-Mail mitzuteilen. Bei einer schriftlichen Absage via Mail bis zu 7 Tage vor Workshop- oder Retreat-Beginn werden 50% des Preises erstattet. Bei kurzfristigeren Absagen oder bei Nicht-Erscheinen des Teilnehmers, wird die volle Kursgebühr berechnet.

Nach Rücksprache mit Your Vibes kann eine Ersatzperson gestellt werden.

Wird die Veranstaltung durch Your Vibes abgesagt, erfolgt umgehend eine vollständige Erstattung der Vorauszahlung.

Bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl, bei Krankheit oder bei Eintritt anderer widriger Umstände kann das Angebot binnen angemessener Frist von Your Vibes abgesagt werden. Alle bereits vom Teilnehmer getätigten Zahlungen werden voll zurückerstattet. Darüber hinaus bestehen keine weiteren Ansprüche an die Veranstalterin für evtl. gebuchte Flüge, Fahrkarten oder Hotelkosten.

Aus organisatorischen Gründen können von Your Vibes jederzeit Änderungen am Workshop-Veranstaltungsort vorgenommen werden. Ansprüche daraus werden ausgeschlossen.

5. Buchung von Personal Training

Bei Einzelvereinbarungen von Terminen für Privatstunden ist eine Absage mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin erforderlich. Erfolgt die Absage später, wird die Einheit in Rechnung gestellt.

6. Daten

Your Vibes behandelt und verarbeitet personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Sie werden ausschließlich intern verwendet; eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht bzw. nur mit ausdrücklicher Zustimmung. Die Einwilligung ist freiwillig, sie kann jederzeit vom Kunden (im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben) mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Widerrufserklärungen können schriftlich per Post bzw. E-Mail eingereicht werden.

Vertragsrelevante Änderungen wie Name, Anschrift, Bankverbindung usw. sind Your Vibes vom Kunden mitzuteilen.

7. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, tritt an ihre Stelle die gültige oder durchführbare Bestimmung, die dem Rechtsgedanken der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Für diese Nutzungsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und Your Vibes gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Soweit zulässig, wird als Gerichtsstand für alle sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten Münster vereinbart. Im übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

8. Streitbeilegungsverfahren

Your Vibes nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Eine Verpflichtung hierzu steht nach § 36 Abs. 3 VSBG nicht.

9. Über diese Nutzungsbedingungen

Your Vibes kann diese Nutzungsbedingungen in zumutbarer Weise anpassen, um beispielsweise Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen oder Änderungen des Angebotes zu berücksichtigen.