Smoothie Time

Yay! Heute ist der 29. Februar! Ich mag diesen Tag. Irgendwie verrückt mit den Schaltjahren! 🙃

Wir haben den Winter fast geschafft, auch wenn er dieses Jahr seinem Namen nicht alle Ehre gemacht hat: Teilweise relativ warme Temperaturen mit viel Dunkelheit und Dauerregen. 😕 Wo war der Schnee?! Zumindest hier im Münsterland hab ich ihn sehr vermisst!

Besonders im Herbst und Winter muss das Immunsystem einiges aushalten. Jetzt ist gerade die Zeit, in der viele sich mit fiesen Erkältungen, Viren und Bakterien rumschlagen. Mich hat es zum Glück diesen Winter nicht erwischt, aber am besten, ich sag das nicht zu laut, haha.

Verschnupfte Nasen, geschwächte Immunsysteme, Vitamin D Mangel und Winterblues-Atmosphäre. Der perfekte Zeitpunkt, um seinem Körper ein paar extra Vitamine und Nährstoffe zu gönnen!

Die gängige Empfehlung lautet täglich 5 Portionen Obst und Gemüse zu sich zu nehmen, aber warum nicht einfach mehr essen? Der Verzehr von Obst und Gemüse wirkt sich schließlich positiv auf unsere Gesundheit aus.

Mit nur einem Smoothie kann man seinem täglichen Gesamtbedarf an Obst und Gemüse schnell und praktisch näher kommen. Super easy, super lecker und super gesund! 😃

Natürlich sind den Smoothie-Kreationen keine Grenzen gesetzt und je nach Geschmack, kann alles wild und bunt zusammengewürfelt und gemixt werden.

Ich stelle dir meine 3 derzeitigen Lieblingssmoothies vor, die du natürlich nach belieben abwandeln bzw. ergänzen kannst. Bei der Flüssigkeitszugabe solltest du überlegen, welche Konsistenz du bevorzugst. Ich verwende ca. 50 ml für einen dickflüssigeren Smoothie und 150 ml wenn ich lieber ein flüssigeres Ergebnis möchte. Bei meinen Drinks habe ich jeweils 100 ml hinzugegeben, die goldene Mitte sozusagen. 😉

The Green One

  • 1 Banane
  • 1 TL Gerstengras
  • 1 TL Weizengras
  • 50–150 ml Wasser

The Pink One

  • 1 Banane
  • 2 Handvoll Himbeeren
  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • 1 Apfel (optional)
  • 50–150 ml Wasser

The Brown One

  • 1 Banane
  • 1 Dattel
  • ½ TL Zimt
  • 50–150 ml Wasser oder Mandelmilch

Alle Zutaten mit einem Mixer oder Pürierstab solange mixen, bis ein cremiger Smoothie entstanden ist.

Smoothie-Tipps

Genieße deinen Smoothie und trinke ihn langsam. Am besten kaust du jeden Schluck auch leicht (kommt natürlich auf die Konsistenz an), um deinem Körper zu signalisieren, dass es etwas zu Essen gibt. So wird die Magensäure aktiviert und das Sättigungsgefühl tritt schneller ein. Auf diese Wiese kann ein Smoothie eine gesamte Mahlzeit ersetzen.

Wenn möglich, trinke deinen Smoothie auf Zimmertemperatur; eiskalte Varianten und gefrorene Früchte sind für deine Verdauung ein Schock!

Viel Spaß beim Kreieren deiner Smoothies!

Cheers! 😊

Deine Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.